Schautagebuch Freitag 10.02.2017 - Ausgestaltung der Schau

Der heutige Tag ist traditionsgemäß dem Aufhübschen der Schau gewidmet. Die Industrieaussteller bauen ihre Stände auf, die Dekoelemente werden geliefert und aufgebaut und die Käfigreihen mit Folie ummantelt. Kurz, die Schau rüstet sich für Besucher. Die EDV-Abteilung hat Donnerstag Abend die Arbeiten für die Katalogproduktion, abgeschlossen. Alles Weitere liegt nun in der Hand der Druckerei. Entgegen aller Unkenrufe sind alle Weichen gestellt und alles wurde für eine erfolgreiche Katalogproduktion getan.

Auch die angekündigten Industrieaussteller haben den heutigen Tag genutzt. Mit dabei sind viele Futtermittelhersteller, die um die Gunst der Rassekaninchenzüchter werben. Das diesjährige Großereignis der Rassekaninchenzucht wird darüber hinaus auch von Herstellern und Händlern von Geräten und Zubehör rund um die Kleintierzucht genutzt. Wir haben farbenfrohe und bunte Stände gesehen, viel Zubehör, Kaninchenställe, Transportboxen und und und......, 

Auch der heutige Tag wurde wieder in vielen Bildern festgehalten. Klicken sie hier.

Ein weiterer Höhepunkt war heute noch der Tierverkauf für die Helfer, die sich durch ihre Mitarbeit ein Vorkaufsrecht erworben haben. Der Andrang war wieder sehr groß. Und wie immer bildete sich eine große Traube am Tierverkauf, weil jeder der erste sein will. Das wäre auch bei mehr als drei Verkaufsständen nicht anders geworden.

Am Abend folgt noch der Züchterabend, ein Dankeschön an alle Helfer der diesjährigen Bundesrammlerschau und Landesverbandsschau.